CHECKLISTE ZUR DRUCKDATENERSTELLUNG

Hier finden Sie die wichtigsten Punkte, die bei der Erstellung der Druckdaten beachtet werden sollten. Generell benötigen wir immer druckfertige PDF ́s (im Idealfall ein sog. „X3-PDF 2002“ 1.3 oder vergleichbar). Die erstmalige Premium-Datenüberprüfung ist in jedem Angebot bereits inkludiert. Falls möglich, nehmen wir kleinere Korrekturen (Standkorrektur, Farbauftrag etc.) direkt bei der ersten Datenprüfung für Sie kostenlos vor. Bei Feststellung fehlerhafter, nicht korrigierbarer Daten werden neue Druckdaten von Ihnen angefordert. Jede weitere Datenüberprüfung bedeutet für Sie wie auch für uns einen zusätzlichen Zeitaufwand, den wir pro PDF/Drucksache mit EUR 15,- berechnen.

Überprüfen Sie daher vor Ablieferung der finalen Druckdaten folgende Punkte:

- Dokumentengröße entsprechend unserer Spezifikation

- 3mm Beschnitt zusätzlich an jeder Aussenseite (als „Schneidepuffer“)

- Farbraum/Bildmodus im CMYK-Format (kein RGB!!)

- Auflösung aller Bilder mind. 300dpi

- Gesamtfarbauftrag max. 300% (Summe aller Farben in CMYK)

- Sicherheitsabstand von Schriften/Logos min. 2-3mm vom Endformat

- Keine sichtbaren Hilfslinien, Stanzlinien im Druckbereich

- Keine Mittellochaussparung beim Labeldruck

- Transparenzen müssen reduziert sein (max. Auflösung)

- Schriften eingebettet oder in Pfade konvertiert

- Bookletseiten als logische Einzelseiten in einer PDF-Datei anlegen (1,2,3...)

- Sonderfarben nur bei Labeldruck verwenden (ansonsten Aufpreis!)

- Druckdatei = X3-PDF 2002 (Version 1.3) oder vergleichbar

Weitere Infos zur Druckdatenaufbereitung

Das ideale Datenformat ist ein „X3-PDF 2002“. Übermitteln Sie uns Ihre Daten im composite PDF-Format. Alle angelieferten PDFs sollten zu Version 1.3 kompatibel sein.

Unterstützte alternative Dateiformate (evtl. mit Mehrkosten verbunden)

Alternativ zum „X3-PDF“ können wir auch folgende Formate verarbeiten:

- TIFF: TIFF-Bilddateien sind ohne Komprimierung (LZW etc.) abzuspeichern.

- EPS: Einzeldatei. Die Daten müssen binär kodiert sein.

- JPEG: JPEG-Dateien sind mit maximaler Qualität (=minimale Komprimierung) und der Formatoption Baseline Standard zu sichern. JPEG-komprimierte Bilder solltenzudem im CMYK-Farbmodus abgespeichert sein.

Maße

Unsere gültigen Labelstände und Maße für CD sowie die Maße der gängigsten CD Drucksachen erhalten Sie als pdf-Files auf unserer Website oder direkt von Ihrem Kundenbetreuer.Bei Papierdrucksachen benötigen wir 3mm Beschnitt an jeder Aussenseite, dieser dient als „Puffer“ beim Schneiden des gedruckten Papiers auf das Endformat. Damit in diesem Bereich keine weissen Blitzer/Ränder entstehen, sollte der Beschnitt eine Fortsetzung/Erweiterung des Druckmotivs sein.Sind aufgrund unvollständiger oder fehlerhafter Datenanlieferung Eingriffe bzw. Umwandlungen nötig (z.B. RGB in CMYK umwandeln), wird Ihr Kundenbetreuer Sie darüber umgehend informieren. Datenbearbeitungen sind kostenpflichtig und werden erstnach Rücksprache mit Ihnen durchgeführt und berechnet.

Farbabweichungen

Papierartwork wird generell im Bogendruck-Verfahren in Sammelformen gedruckt. Eine Farboptimierung der Einzeltitel ist daher nur sehr begrenzt möglich. Geringe Farbabweichungen von der Prüfunterlage befinden sich somit innerhalb der Toleranzgrenze.Generell ist eine Farbverbindlichkeit zwischen CD ́s, DVD ́s, Kartonagen, Booklets, etc. sehr schwer zu realisieren, da die Produkte in der Regel bei verschiedenen Druckereien produziert werden. Zudem verhält sich beispielsweise ein Karton in seiner Weißeigenschaft anders als Bilderdruckpapier. Wir können Ihnen Farbverbindlichkeit nur dann zusichern und bestätigen, wenn Sie für jedes Produkt ein separates, rechtsverbindliches Proof (Cromalin) anliefern

DRUCKSPEZIFIKATION

Label CD-DVD Kleinserie/Kopie bis 200 stk.

Bitte beachten Sie unbedingt auch unser allgemeines Infoblatt zur Druckdatenanlieferung!

Mögliche Datenformate:X3-PDF, JPG, TIFF, EPS

Farben / Farbraum: Farben bitte in CMYK oder Graustufen anlegen. (kein RGB, da es dieses von uns in CMYK umgewandelt werden muss und es zu unerwünschten Farbabwei-chungen kommen kann)

Bildauflösung:Alle Bilder sollten mindestens eine Auflösung von 300dpi aufweisen, um scharf zu wirken.

Schriften:Die verwendeten Schriften sollten mind. eine Größe von 5 Punkt haben. Alle Schriften müssen eingebettet oder in Kurven (Pfa-de) umgewandelt sein.

Sicherheitsabstand an den Rändern:Texte und Logos, die nicht angeschnitten werden sollen, müssen mind. 3mm vom Rand (Endformat) entfernt sein.

Beschnittzugabe:Bei Papierdrucksachen muss an den Rändern eine Beschnittzugabe von 3mm angelegt werden, damit beim Schneiden/Ausstanzen der Druckbögen keine unerwünschten weissen Blitzer an den Rändern bleiben. Alle Bilder/Flächen, die bis an den Rand gehen sollen, müssen somit 3mm weiter bis in den Beschnittbereich laufen.

Labeldruck CD: Bei CD Labels ist kein Beschnitt nötig, da hier nicht geschnitten wird. Das innere Mittelloch bitte nicht aussparen, sondern das Motiv durchgehen lassen, dies wird von uns in der Druckvorstufe passend ausgeschnitten.

Datenübermittlung:Ihre Druckdaten senden Sie uns idealerweise per e-mail als Download an __________ oder über den Uploadbutton auf der Produktseite.

DRUCKSPEZIFIKATION

Label CD-DVD Pressung

Offsetdruck (CMYK) oder Siebdruck (Pantone C - Solid Coated) ab 300 stk.

Mögliche Datenformate:X3-PDF, JPG, TIFF, EPS

Farben / Farbraum: Farben bitte in CMYK oder Graustufen anlegen. (kein RGB, da es dieses von uns in CMYK umgewandelt werden muss und es zu unerwünschten Farbabwei-chungen kommen kann)

Bildauflösung:Alle Bilder sollten mindestens eine Auflösung von 300dpi aufweisen, um scharf zu wirken.

Schriften:Die verwendeten Schriften sollten mind. eine Größe von 5 Punkt haben. Alle Schriften müssen eingebettet oder in Kurven (Pfa-de) umgewandelt sein.

Sicherheitsabstand an den Rändern:Texte und Logos, die nicht angeschnitten werden sollen, müssen mind. 3mm vom Rand (Endformat) entfernt sein.

Beschnittzugabe:Bei Papierdrucksachen muss an den Rändern eine Beschnittzugabe von 3mm angelegt werden, damit beim Schneiden/Ausstanzen der Druckbögen keine unerwünschten weissen Blitzer an den Rändern bleiben. Alle Bilder/Flächen, die bis an den Rand gehen sollen, müssen somit 3mm weiter bis in den Beschnittbereich laufen.

Labeldruck CD: Bei CD Labels ist kein Beschnitt nötig, da hier nicht geschnitten wird. Das innere Mittelloch bitte nicht aussparen, sondern das Motiv durchgehen lassen, dies wird von uns in der Druckvorstufe passend ausgeschnitten.

Datenübermittlung:Ihre Druckdaten senden Sie uns idealerweise per e-mail als Download an __________ oder über den Uploadbutton auf der Produktseite.